Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der 3. Sommerakademie für die 1. und 2. Klasse HS und AHS stehen hier einzelne Kurse zur Verfügung.

 
 
  • Literatur ist überwiegend Fiktion, das heißt die Texte sind im Kopf des Autors entstanden, entstammen seiner Vorstellung und Fantasie. In solchen Texte wird eine eigene Welt konstruiert, die weder an eine Zeit noch an einen bestimmten Ort gebunden ist. Auch logische Zusammenhänge oder natürliche Gesetzmäßigkeiten müssen in so einer Welt nicht gelten. In fantastischen Texten geschehen auch mysteriöse Dinge, die eine Bedrohung darstellen oder wundersame Wendungen hervorrufen. Es treten Doppelgänger auf, unheimliche Kräfte wirken auf die Menschen ein, Traum und Wirklichkeit vermischen sich. Nicht selten verstecken die Autoren in ihrer fantastischen oder utopischen Erzählung wichtige Botschaften und zeigen menschliche Schwächen oder Laster auf.
  • In diesem Jahr werden wir in unserem Kurs verschiedene Kriminalgeschichten, Theaterstücke und Filme „rund um das Verbrechen“ aus aller Welt kennen lernen und uns intensiv damit auseinander setzen. Wir werden auch die Hintergründe der Fälle genauer erforschen und eventuelle Gemeinsamkeiten herausfinden. Natürlich planen wir auch, selbst Geschichten zu verfassen und unser eigenes „Kursbuch“ zu gestalten.
  • In diesem Kurs entlarven wir optische Täuschungen und Illusionen. Von einer optischen Täuschung spricht man, wenn das, was gesehen wird, nicht mit der objektiv messbaren Realität übereinstimmt. Man sieht also etwas, obwohl es in Wirklichkeit so nicht existieren kann. Auf berühmten Bildern quer durch die Kunstgeschichte erforschen wir, wie Maler solche Täuschungen erzeugen. Auch Architekten, Zauberer und Videokünstler setzen bewusst optische Illusionen ein, und das bereits seit dem Mittelalter!
  • Anhand geeigneter Aufgaben (orientiert an den Anforderungen von Mathematik- Wettbewerben), die weitgehend losgelöst von aktuellen Inhalten des regulären Mathematikunterrichts bearbeitet werden können, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu selbstständigem Lernen angeregt.
  • Viele von euch haben schon einfache Versuche mit einem Chemiekasten durchgeführt. Aber wisst ihr, was Chemie eigentlich ist? In unserem Kurs werdet ihr lernen, wie ein „richtiger“ Chemiker Experimente macht und was dabei zu beachten ist, damit nichts passiert. Etliche Versuche könnt ihr sogar zu Hause wiederholen.
  • Wir begleiten eine einjährige Rundreise: Mit 30km pro Sekunde ist unsere Erde um die Sonne unterwegs, und eine dünne Schicht Sauerstoff und etwas Wasser sichern das Leben der Menschen, die sie bewohnen. Für die Menschen ist so eine jährliche Reise ein Zyklus, in dem alle Jahreszeiten durchlaufen werden und ein Jahr weitergezählt wird. Dein Geburtstag ist in solch einem Jahreszyklus, und du bist in einem Sternzeichen geboren, dem Astrologen sogar eine Bedeutung beimessen. Wir werden uns im Kurs mit diesem Zyklus beschäftigen und überlegen welche Veränderungen er bringt und wie diese zustande kommen.
  • Steig mit uns in die Zeitmaschine und erlebe die Geschichte des Films! Wir beginnen dabei mit einer Skizze, einem Stift und einem Blatt Papier. Du wirst staunen, wie man früher Filme gemacht hat! Wir brauchen dafür auch Requisiten, welche wir uns kreativ herstellen werden. Wer von euch gerne Theater spielt, ist herzlich willkommen – das Stück darf auch in Englisch sein!